Corinne Stöckli

Mein bisheriges Leben möchte ich mit einem Schmetterling vergleichen. Seine Entwicklung beginnt in einem Ei, woraus später eine winzige Raupe schlüpft. Sie verwandelt sich in einen Kokon, aus dem nachher ein ausgewachsener Schmetterling das Licht der Welt erblickt.

Als Kind sind wir, meine zwei Brüder und ich, in einem harmonischen Familienleben in Kaltbach aufgewachsen. Unsere Eltern haben uns schon früh auf den Weg mitgegeben sich gegenseitig wahrzunehmen, zu respektieren und miteinander zu kommunizieren. Nach diesen Werten lebe ich noch heute.
Im Jahr 2010-2011 machte ich ein Praktikum in Nottwil und besuchte das Berufsvorbereitungsjahr in Zürich. Während dem Praktikum wurde mir bewusst, dass es für die Kinder wertvoll ist, wenn sie in einem Umfeld von verschiedenen Generationen heranwachsen dürfen. Denn in einer solchen Konstellation sammeln die Kinder und wir als Team wertvolle Erfahrungen. 2011-2014 absolvierte ich die Ausbildung zur Fachfrau Betreuung Kind EFZ, an der Schule Bke in Zürich und in einer privaten Kita in Emmenbrücke. Da durfte ich schon sehr früh Verantwortung übernehmen und während der Zeit bemerkte ich, dass mir eine gute Zusammenarbeit mit dem Team und den Eltern zum Wohle der Kinder bei meiner täglichen Arbeit am Herzen liegt.
Als neue Herausforderung absolvierte ich 2016 den Berufsbildner, damit ich die Lernenden zur Abschlussprüfung begleiten konnte. Dies bereitete mir grosse Freude, denn wir hatten stets ein gemeinsames Ziel, welches wir verfolgt haben.

Im Jahr 2016 erlebte ich viele Highlights, so reiste ich mit meinen Liebsten sechs Monate durch die USA und Australien. Wir lernten die unterschiedlichsten Kulturen und Landschaften kennen, was mir immer in bester Erinnerung bleiben wird. Auch verliess ich zu dieser Zeit das Elternhaus und zog nach Schenkon um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Wie der Schmetterling, wollte auch ich die Welt noch weiter entdecken. Deshalb fasste ich nach fast sieben Jahren den Entschluss etwas Neues zu wagen und bewarb mich hier bei der Kita Jakari. Ich freue mich riesig, dass ich nun ein Teil von euch sein kann und viele spannende Abenteuer mit euch erleben darf.

Was mir wichtig ist:
Blumen sind das Lächeln der Erde.
(Ralph Waldo Emerson 1803-1882)

Die Kinder sind für mich das Lächeln der Erde. Denn sie gehen immer mit einem offenen Blick durch die Welt und sie können sich an den kleinsten Dingen erfreuen, weil sie im hier und jetzt leben. Mir bedeutet es viel, dass die Kinder noch Kinder sein dürfen.




zurück zum Team